Segelflug – die hohe Kunst des Fliegens

Als erster Mensch hat Otto Lilienthal entdeckt, dass man alleine und mit idealer Nutzung der Thermik fliegen kann. Das durch diese Entdeckung das Segelfliegen erst viele Jahre später so richtig Populär und bis zur Perfektion optimiert wurde, konnte damals noch niemand ahnen.

Die ersten „Flüge“ Lilienthal´s

Seine ersten fliegerischen Erfolge verzeichnete er im September 1891 als reiner Gleitflieger, in dem er an Berghängen mit seinen Gleitern „startete“ und dann einfach den Berghang herunterzugleiten.

Durch den, einige Jahre später entwickelten Motorflug, geriet dann das „Segelfliegen“ weitestgehend in den Hintergrund.

In Deutschland wurde das Segelfliegen erst nach dem ersten Weltkrieg wieder interessant, da durch den Versailler Vertrag den  Deutschen das motorisierte Fliegen untersagt war.