Fallschirmsprung Aero-Club Gelnhausen

In Gelnhausen wird auch Fallschirmsprung betrieben. Die Springer organisieren hier den Sprungbetrieb selbst, organisieren einen Piloten und reservieren ein Flugzeug.  Gesprungen wird aus einer der drei Ikarus C42, im Regelfall aus 3500 ft MSL (ca 950 m über Grund).  Regelmäßig findet auch unter der Woche mittwochs der Sprungbetrieb statt. Hierfür ist keine Vereinsmitgliedschaft nötig, einzige Voraussetzung ist die vorherige Anmeldung bei einem Sprungleiter, der zuvor bestimmt wird. Der Verein erhebt pro Sprung (unabhängig von der extra zu regelnden Absetzkosten) eine Gebühr von 2 Euro pro Sprung, maximal jedoch 5 Euro pro Sprungtag. Wer Iinteresse hat bei uns zu springen, erhält weitere Infos von unseren Fallschirmbeauftragten Dennis Hoffmann unter nis@gmx.de , er kann auch Kontakte zu Absetzpiloten vermitteln bzw. selbst absetzten.  Eine Sprungausbildungen und Tandemsprünge können in Gelnhausen nicht gemacht werden, der nächste Flugplatz der diese durchführt wäre in Lützellinden oder Mainbullau.