Diese Seite wurde zuletzt am 15. Februar 2021 aktualisiert

Beiträge und Gebühren

Was kostet das Fliegen überhaupt?

Viele Menschen sind er Meinung, das Fliegen wäre teuer und nur einem „elitären“ Personenkreis vorbehalten. Im Vergleich zu anderen Hobbys und Freizeitbeschäftigungen kostet das Fliegen jedoch nicht mehr.

Das Fliegen im Verein ist bei weitem kein „Reiche-Leute-Sport“. Wer im Verein fliegt, braucht kein eigenes Flugzeug und braucht sich auch nicht direkt um Versicherungen, Reparaturen und Wartung zu kümmern.

Gerade für Jugendliche ist durch den Segelflug ein preiswerter Einstieg in die Fliegerei möglich. Jedoch ist im Verein die Bereitschaft erforderlich, sich regelmäßig am gemeinsamen Segelflugbetrieb  und der gemeinsamen Vereinsarbeit aktiv zu beteiligen.

Mitgliedsbeiträge

gültig ab 01.01.2021
MitgliedsstatusEinmalige
Aufnahmegebühr
Jahresbeitrag
Segelflug
Jahresbeitrag
Motorflug / UL
Jahresbeitrag
Motorflug / UL / Segelflug
Erwachsene650,– Euro494,– Euro588,– Euro792,– Euro
Jugendliche bis 18 Jahre90,– Euro224,– Euro395,– Euro522,– Euro
Schüler / Azubi / Studenten 18 bis 28 Jahre90,– Euro241,– Euro412,– Euro593,– Euro

Kurzmitgliedschaft

Der Beitrag für ein- bzw. dreimonatige Kurzmitgliedschaft setzt sich zusammen aus den jeweiligen anteiligen Monatsbeiträgen zuzüglich einer einmaligen Gebühr von jeweils 20 EUR pro Monat der Kurzmitgliedschaft. Bei dauerhaftem Eintritt vor Beendigung der Kurzmitgliedschaft werden 50 % der Einmalgebühr auf die jeweilige Aufnahmegebühr angerechnet.

Fluggebühren

gültig ab 01.03.2021
SparteStundenpreisHinweis
Motorflug105,– bis 155,– Eurovariiert nach Flugzeugtyp
Ultraleicht75,– bis 89,– Eurovariiert nach Flugzeugtyp
Motorsegler70,– Euro
Segelflug0,– EuroWindenstart 5,– Euro
F-Schlepp je Minute 2,40 Euro

Für Schul- und Ausbildungsflüge im Motorflug / Ultraleicht und Motorsegler wird für Vereinsmitglieder ein Schulungszuschlag von 13,– Euro pro Stunde berechnet.

Arbeitsstundenregelung

Wie bei jedem Verein, stehen auch im Aero-Club Gelnhausen immer eine Menge an ehrenamtliche Arbeiten an. Dies sind vornehmlich Arbeiten und Tätigkeiten, die direkt mit dem eigentlichen Flugbetrieb und der Ausübung unseres Hobby´s  zu tun haben.

Darüber hinaus anfallende Arbeiten wie Flugzeuge, warten, reparieren; Flugzeughallen und Gebäude instand halten; die Pflege des Flugplatzgeländes; Flugleiter / BFL-Dienste; Mithilfe bei den verschiedensten Veranstaltungen etc..

Um diese Arbeiten im Verein möglichst kostengünstig erledigen zu können, sind von den aktiven Mitgliedern im Kalenderjahr 30 Arbeitsstunden zu leisten.

Nicht geleistete Arbeitsstunden werden mit 12,– € je Stunde berechnet.